Im Namen der guten Sache

16. April 2019

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg waren zum Charity-Event im Ronald McDonald Haus Tübingen zu Gast.

Im Ronald McDonald Haus in Tübingen finden Eltern und Familien von kranken Kindern, die in den Tübinger Kliniken behandelt werden, ein Zuhause auf Zeit. Seit nunmehr vier Jahren sind die McDonalds Filialen Rottenburg-Tübingen-Ofterdingen von Familie Heppert Partner des TV Rottenburg. Bereits im ersten Jahr der Partnerschaft waren einige Rottenburger Spieler in Tübingen zu Gast. Immer dienstags und donnerstags finden Angebote im Ronald McDonald Haus für die Eltern und Familien der PatientInnen statt. Während der letzte Besuch früh morgens war und für die Gäste Pancakes zum Frühstück serviert wurden, bereiteten Fred Nagel und Co. heuer ein Abendessen zu.

„Für unsere Gäste sollen diese Angebote ein Lichtblick in dunklen Zeiten sein“, sagt Annika Wilmes, Leiterin des Tübinger Gästehauses. Insgesamt 22 Ronald McDonald Häuser gibt es in ganz Deutschland. Schirmherr des Tübinger Standorts ist Florian König, Sportreporter und bekannt aus den Formel-1 Übertragungen. Finanziert wird die Betreuung aus Spenden. Beispielsweise gehen alle Einnahmen aus den kleinen durchsichtigen Spenden-Häuschen an allen Kassen in den Schnellrestaurants in Deutschlands an die McDonalds Kinderhilfe. Außerdem findet einmal jährlich eine Benefiz-Gala sowie andere Veranstaltungen statt.

Am vergangenen Donnerstag waren die Rottenburger Volleyballer um Friederich Nagel, Timon Schippmann, Johannes Mönnich, Mathäus Jurkovics und Jannis Hopt in der Küche des Tübinger Ronald McDonald Haus zu Gast. Zubereitet wurden verschiedene Salate, Grillspeisen und ein leckeres Dessert. Die Köche erhielten von ihren Gästen ein großes Lob, nicht zuletzt von Leiterin Annika Wilmes, die sich für das Engagement der jungen Sportler bedankte. Abgerundet wurde der Abend von einer Hausführung.

Weitere interessante News

News – Erste Verlängerung steht fest

Vor über zwei Wochen feierten die Jungs vom Neckar im Tollhaus der Liga vor ausverkauftem Haus die Vizemeisterschaft. Eine Woche später holte sich das Team von Trainer Scheuermann im Derby gegen die Barock Volleys aus Ludwigsburg den VLW-Pokal. Beide Titel ...

TOP 10 in Deutschland

Die U14 setzt ihre Entwicklung fort Vor 10 Monaten hat sich der Jahrgang 2011 zusammengesetzt und nach einem für Spieler und Trainer enttäuschenden 3. Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften sich das Ziel Deutsche Meisterschaften 2024 gesetzt. Nach einer überragenden Süddeutschen ...

VLW-Pokalsieger 2024

3:1 MVP: Robin Leber Das Triple ist perfekt und der TV Rottenburg gewinnt zum dritten Mal in Folge den VLW-Pokal. Damit ist das Team von Trainer Scheuermann für den Regionalpokal qualifiziert und hat die Chance, um den Einzug in das ...