Erfolgreicher Jahresabschluss in Botnang

19. Dezember 2021

(20:25, 24:26, 18:25)

Der TV Rottenburg bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der Tabellenführer der Dritten Liga Süd gewann das letzte Spiel des Jahres 2021 mit 3:0 (25:20, 26:24, 25:18) beim ASV Botnang, doch ganz so deutlich wie das Ergebnis scheint war die Partie für TVR-Coach Jan Scheuermann nicht: „Das war heute ein ganz schweres Spiel gegen einen nie aufgebenden Gegner.“

Letztlich zeigte sein Team vor allem in den Endphasen von Satz 1 und 2 warum man oben in der Tabelle steht. Zwar führten die Rottenburger nach einer kleinen Serie von Dirk Mehlberg im ersten Satz immer knapp mit zwei Punkten, doch richtig absetzen konnte man sich erst bei 15:11. Botnang antwortete durch starken Service von Quentin Moore und konnte ausgleichen (18:18). In einer seiner seltenen Auszeiten fand TVR-Coach Scheuermann dann aber die richtigen Worte und mit starken Aktionen sicherte sich sein Team doch noch den souveränen Satzerfolg. Noch enger war der zweite Satz. Im Gleichschritt ging es über die gesamte Länge des Satzes. Immer wieder gab es längere Ballwechsel bei denen einmal die eine oder die andere Mannschaft das bessere Ende für sich verbuchen konnte. „Botnang hat überragend verteidigt und gesichert. Sie haben keinen Ball aufgegeben und es uns extrem schwer gemacht“, lobte Scheuermann die Hausherren. Wie der gesamte Satz war es auch am Schluss extrem spannend. Durch starke Aufschläge egalisierte Botnang die knappe TVR-Führung und erspielte sich einen Satzball (21:23 auf 24:23). Den wehrten die Rottenburger über Schnellangriffe von Yannick Menke ab und Jan Scheuermann bewies ein gutes Händchen. Kapitän Robin Leber wurde eingewechselt, machte mit starken Aufschlägen Druck auf die Randstuttgarter, die mit zwei Fehlern den Satz doch noch abgeben mussten. Vor allem der abgewehrte Satzball war für den TVR-Trainer Sinnbild der starken Vorrunde. „Da muss man den Mut und das Selbstvertrauen haben um in dieser Situation diese Bälle zu spielen und zu punkten. Das haben wir uns in dieser Vorrunde erarbeitet.“

Damit war der Widerstand der Botnanger noch lange nicht gebrochen, doch die Rottenburger konnten im dritten Satz ihre Stärken in Block und Feldabwehr besser ausspielen. Schnell gingen die Domstädter in Führung (5:1, 10:6) und bauten diese zum Ende sogar noch aus. Letztlich endete der Satz deutlich für den Tabellenführer, der sich damit den Einzug in die Aufstiegsrunde sicherte. „In Botnang ist es immer schwer zu spielen, das haben wir im letzten Jahr schmerzlich erlebt“, war das Fazit von Scheuermann, „schwierige Halle, hochmotivierte Mannschaft und Fans. Da kann man auch verlieren. Ich glaube in der letzten Saison hätten wir so ein Spiel verloren, daran sieht man den Fortschritt der Mannschaft, auch wenn es noch so manches zu verbessern gibt.“

Insgesamt spricht Scheuermann von einer „überragenden Vorrunde“ seines Teams und freut sich mit seinen Spielern über die kleine Pause zu Weihnachten, denn die Aufgaben im neuen Jahr haben es noch einmal in sich. Mit Fellbach, Freiburg und Bühl trifft man noch auf drei starke Gegner, die um den Einzug in die Aufstiegsrunde kämpfen.

Weitere interessante News

Die Diagonalachse bleibt Rottenburg

Mit Niklas Lichtenauer und Giulio Wahrlich bleiben beide Diagonalangreifer dem TV Rottenburg treu. Damit ist einer der wichtigsten Positionen beim TV Rottenburg optimal besetzt und absolut Bundesliga tauglich. Meister 3. Liga, Bundespokalsieger und Jugendnationalspieler – mit 17 Jahren Mit gerade ...
Weiterlesen …

Kai Wolf kehrt wieder zurück

Nach einem Jahr auf dem College in den USA, mit einem Volleyballstipendium, kehrt Kai Wolf wieder zurück nach Rottenburg. Kai überzeugte bereits 20/21 Der noch junge Außenangreifer spielt seit Tag 1 in Rottenburg Volleyball. Durch starke Leistungen in der Oberligamannschaft ...
Weiterlesen …

„Volleyball soll erstmal nicht mehr mein Leben bestimmen“

Der erste Abgang in dieser Saison ist Markus Hieber. Der junge Außenangreifer setzt vorerst seine noch junge „Volleyballkarriere“ aus und konzentriert sich auf sein Zahnmedizinstudium. Jahrelang war sein Leben geprägt vom Leistungsvolleyball. Ein Rottenburger Junge Das Volleyballspielen lernte Markus Hieber ...
Weiterlesen …
Translate »