Der erste Spieltag – Spaß mit Druck auf dem Kessel

23. September 2021

Musiker, Schauspieler, Theaterleute und Sportler. Überall reden die Leute davon, wie nervös sie vor ihrem ersten Post-Corona Aufritt waren und wie großartig es sich anfühlt wieder auf großer Bühne zu stehen. Training ist kein Wettkampf und auch Trainingsspiele können dieses Feeling nur bedingt simulieren. Ballmaschine, Videoanalyse, Krafttraining und viele Wettkampfspiele haben die Jungs auf diesen Moment vorbereitet. Nun ist er endlich da. Der erste Spieltag. Das Leiden der Vorbereitung hat ein Ende und das Ergebnis des Wochenendes entscheidet nun wieder darüber, ob beim Aufwärmen auch mal gekickt werden darf. 

Am Freitag ist nochmals das letzte Abschlusstraining, bevor es am Samstag um 19.30 Uhr gegen den MTV Ludwigsburg geht. Eine Mannschaft die in dieser Saison aufsteigen möchte. Trainer Jan Scheuermann sieht sein Team als Außenseiter. Gleichzeitig fordert er von seinem Team eine gewisse Lockerheit und Spaß am Zocken. „Wir haben nur eine Chance, wenn wir als Team auftreten und positiv bleiben. Auch wenn Druck auf dem Kessel ist“, sagte Scheuermann in der Trainingseinheit am Dienstag. Damit spielt er auf den neuen Spielmodus an und auf eventuell bereits wichtige Punkte für die Hauptrunde. 

Am Samstag müssen Jan Scheuermann und Felix Weber auf ihren neuen Kapitän Robin Leber und Zuspieler Oli Knobelspies verzichten. Beide befinden sich auf einer Hochzeit und verpassen das erste Saisonspiel. Einen kleinen Schockmoment gab es auch am Montag im Training als Jonas Kuhn mit Rückenprobleme das Training abbrechen musste. Glücklicherweise konnte er jedoch am Dienstag bereits wieder voll mittrainieren. Die Stimmung im Training ist fokussiert und intensiv. Die Jungs arbeiten hart an sich und wollen sich unbedingt verbessern. Immer wieder nimmt sich Felix Weber auch die Mittelblocker zur Seite und bespricht einzelne Situationen.  

Eine schöne Nachricht hat sich bereits beim Testspiel aufgetan. Ein paar Fans aus Rottenburg haben bereits in Ludwigsburg angefragt, ob sie Karten für das Spiel erwerben können. Das Tollhaus der Liga wird also auch seine Spuren in Ludwigsburg verbreiten und bereitet sich auf den großen Showdown am 02.10 in der Volksbank Arena vor. Doch zuerst gilt der volle Fokus auf den Saisonstart in Ludwigsburg. Das erste Spiel ist immer ein entscheidender Moment für das Gefühl. Den neun Wochen intensives Training und Qualen sollen sich schließlich auch auszahlen. 

Termine: 

25.09.21: MTV Ludwigsburg vs. TV Rottenburg; Spielbeginn: 19.30 Uhr 

02.10.21: TV Rottenburg vs. TV Bühl; Spielbeginn: 19.30 Uhr 

Weitere interessante News

Erfolgreiches Halali in der Volksbankarena

Die Serie des TV Rottenburg hält an. Mittlerweile haben die TVR-Recken zehn Sätze in Folge gewonnen und übernahmen am Samstag nach dem 3:0 (30:28, 25:16, 25:17) gegen den ASV Botnang wieder die Tabellenführung. Vor gut 400 Zuschauern war vor allem ...
Weiterlesen …

Eine offene Rechnung

Am Samstag erwartet das Tollhaus der Liga den ASV Botnang zum nächsten Heimspiel in der laufenden Saison. Dieses Duell erhält seine Würze durch die Rückkehr von Johannes Elsässer und Dirk Mehlberg zurück nach Rottenburg. Doch auch unser Mittelblocker Ferdinand Gerstenberger ...
Weiterlesen …

Das Tollhaus wird zum Taubenschlag

Turbulent geht anders – zu deutlich waren die Rottenburger Drittligavolleyballer dem USC Konstanz am Samstagabend überlegen. Beim 3:0 (25:17, 25:17, 25:14 vor gut 300 Zuschauern in der heimischen Volksbank Arena war ein Feueralarm beim Einspielen, durch den sich der Spielbeginn ...
Weiterlesen …
Translate »