Das erste Mal beim Saisonstart dabei

19. Juni 2018

Timon Schippmann vervollständigt den Kader des TV Rottenburg auf Annahme/Außen. Der 22-jährige hat für zwei Jahre unterschrieben.

TVR-Debüt vor ausverkauftem Haus

2015 trug Schippmann das erste Mal das TVR-Trikot. Damals kam er vom VCO Berlin für die Playoffs nach Rottenburg, in denen die Schwaben im Viertelfinale gegen die SWD powervolleys Düren in zwei Partien unterlagen. Im ausverkauften Tollhaus aufzulaufen, war für den sympathischen Blondschopf etwas ganz Besonderes.

Über Nacht zum TVR

Sein zweiter Wechsel an den Neckar fand im vergangenen Dezember 2017 statt. Die Rottenburger litten unter akutem Spielermangel auf der Außen-Position. Als die Anfrage vom TVR kam, war Schippmann sofort bereit, vom damaligen Meisterkandidaten der zweiten Liga VC Eltmann nach Rottenburg ins Oberhaus zu wechseln. Am selben Wochenende stand er noch für Eltmann auf der Platte, ehe er tags darauf schon im Rot-Weißen TVR-Dress auflief – wieder ging es gegen Düren. „Eigentlich sollte ich der Mannschaft im Saisonendspurt helfen. Dass mich eine Verletzung sofort wieder ausgebremst hat, war natürlich sehr unglücklich“, sagt Schippmann heute und fügt an: „Deshalb freue ich mich natürlich darauf, mal von Anfang an in Rottenburg dabei zu sein.“

Studium in Tübingen

Sportwissenschaften möchte Schippmann an der Uni parallel zum Engagement beim TV Rottenburg studieren. Für die notwendige Sporteingangsprüfung trainierte er wochenlang in der Rottenburger Volksbank Arena. Er erhielt in der Vorbereitung Unterstützung aus der Turn-Abteilung des TVR. Schlussendlich verlief die Prüfung erfolgreich. Erfolgreich soll auch sein drittes Engagement bei den Bundesligavolleyballern werden, daher hat der gebürtige Stuttgarter gleich für zwei Jahre unterschrieben.

„Aller guten Dinge sind drei“

TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger äußerte sich „super glücklich“ über die Verpflichtung von Timon Schippmann: „Endlich ist er mal eine ganze Saison bei uns. Timon ist ein unglaublicher Teamplayer und er hat sehr gutes taktisches Verständnis. Er hat seine Annahme in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert. Davon wollen wir im kommenden Jahr profitieren, weil wir mit einem Annahmeriegel an den Start gehen, der sich kennt und bereits eingespielt ist.“

Der aktuelle Kader des TV Rottenburg:

Idner Martins (AA), Tim Grozer (AA), Johannes Mönnich (D), Hannes Elsäßer (L), Jannis Hopt (Z), Johannes Schief (AA), Friederich Nagel (MB), Timon Schippmann (AA)

Weitere interessante News

Das Tollhaus wird zum Taubenschlag

Turbulent geht anders – zu deutlich waren die Rottenburger Drittligavolleyballer dem USC Konstanz am Samstagabend überlegen. Beim 3:0 (25:17, 25:17, 25:14 vor gut 300 Zuschauern in der heimischen Volksbank Arena war ein Feueralarm beim Einspielen, durch den sich der Spielbeginn ...
Weiterlesen …

Konstanz gegen Konstanz

Nach einem gelungenen Saisonstart mit 7 Punkten aus drei Spielen, heißt es nun für die Mannschaft um Kapitän Robin Leber eine gewisse Konstanz zu finden. Auf der Suche nach Konstanz Zum Glück kommt an diesem Wochenende Konstanz in die Volksbank ...
Weiterlesen …

Wenn der Plan aufgeht

Beim alten Rivalen, dem TSV GA Stuttgart, behielten die Rottenburger Drittligavolleyballer mit 3:0 die Oberhand. Nach dem 25:22, 25:21, 25:16 war TVR-Trainer Scheuermann voll des Lobes über seine Mannschaft, die auch ohne den verletzten „Leitwolf“ Dirk Mehlberg überzeugte. „Das war ...
Weiterlesen …
Translate »