Das erste Mal beim Saisonstart dabei

19. Juni 2018

Timon Schippmann vervollständigt den Kader des TV Rottenburg auf Annahme/Außen. Der 22-jährige hat für zwei Jahre unterschrieben.

TVR-Debüt vor ausverkauftem Haus

2015 trug Schippmann das erste Mal das TVR-Trikot. Damals kam er vom VCO Berlin für die Playoffs nach Rottenburg, in denen die Schwaben im Viertelfinale gegen die SWD powervolleys Düren in zwei Partien unterlagen. Im ausverkauften Tollhaus aufzulaufen, war für den sympathischen Blondschopf etwas ganz Besonderes.

Über Nacht zum TVR

Sein zweiter Wechsel an den Neckar fand im vergangenen Dezember 2017 statt. Die Rottenburger litten unter akutem Spielermangel auf der Außen-Position. Als die Anfrage vom TVR kam, war Schippmann sofort bereit, vom damaligen Meisterkandidaten der zweiten Liga VC Eltmann nach Rottenburg ins Oberhaus zu wechseln. Am selben Wochenende stand er noch für Eltmann auf der Platte, ehe er tags darauf schon im Rot-Weißen TVR-Dress auflief – wieder ging es gegen Düren. „Eigentlich sollte ich der Mannschaft im Saisonendspurt helfen. Dass mich eine Verletzung sofort wieder ausgebremst hat, war natürlich sehr unglücklich“, sagt Schippmann heute und fügt an: „Deshalb freue ich mich natürlich darauf, mal von Anfang an in Rottenburg dabei zu sein.“

Studium in Tübingen

Sportwissenschaften möchte Schippmann an der Uni parallel zum Engagement beim TV Rottenburg studieren. Für die notwendige Sporteingangsprüfung trainierte er wochenlang in der Rottenburger Volksbank Arena. Er erhielt in der Vorbereitung Unterstützung aus der Turn-Abteilung des TVR. Schlussendlich verlief die Prüfung erfolgreich. Erfolgreich soll auch sein drittes Engagement bei den Bundesligavolleyballern werden, daher hat der gebürtige Stuttgarter gleich für zwei Jahre unterschrieben.

„Aller guten Dinge sind drei“

TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger äußerte sich „super glücklich“ über die Verpflichtung von Timon Schippmann: „Endlich ist er mal eine ganze Saison bei uns. Timon ist ein unglaublicher Teamplayer und er hat sehr gutes taktisches Verständnis. Er hat seine Annahme in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert. Davon wollen wir im kommenden Jahr profitieren, weil wir mit einem Annahmeriegel an den Start gehen, der sich kennt und bereits eingespielt ist.“

Der aktuelle Kader des TV Rottenburg:

Idner Martins (AA), Tim Grozer (AA), Johannes Mönnich (D), Hannes Elsäßer (L), Jannis Hopt (Z), Johannes Schief (AA), Friederich Nagel (MB), Timon Schippmann (AA)

Weitere interessante News

News – Erste Verlängerung steht fest

Vor über zwei Wochen feierten die Jungs vom Neckar im Tollhaus der Liga vor ausverkauftem Haus die Vizemeisterschaft. Eine Woche später holte sich das Team von Trainer Scheuermann im Derby gegen die Barock Volleys aus Ludwigsburg den VLW-Pokal. Beide Titel ...

TOP 10 in Deutschland

Die U14 setzt ihre Entwicklung fort Vor 10 Monaten hat sich der Jahrgang 2011 zusammengesetzt und nach einem für Spieler und Trainer enttäuschenden 3. Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften sich das Ziel Deutsche Meisterschaften 2024 gesetzt. Nach einer überragenden Süddeutschen ...

VLW-Pokalsieger 2024

3:1 MVP: Robin Leber Das Triple ist perfekt und der TV Rottenburg gewinnt zum dritten Mal in Folge den VLW-Pokal. Damit ist das Team von Trainer Scheuermann für den Regionalpokal qualifiziert und hat die Chance, um den Einzug in das ...