Auswärts-Abschied im Volleyball-Tempel

14. März 2019

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg gastieren am Samstag (18:30 Uhr, LIVE auf sporttotal.tv) zum letzten Auswärtsspiel der Saison bei den Berlin Recycling Volleys.

10.10.2009: TVR schlägt Berlin bei der Heimpremiere

Für den scheidenden TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger ist die Begegnung seine letzte Auswärtspartie mit der Mannschaft, die er 17 Jahre lang betreute. Der Berliner „Volleyball-Tempel“ dürfte dafür die perfekte Bühne sein. Im Vorgespräch zu Wochenbeginn erinnerte sich Müller-Angstenberger an das erste Gastspiel in der Max-Schmeling-Halle: „Das werde ich nie vergessen. Berlin spielte sein erstes Spiel überhaupt dort und wir gaben den Party-Crasher.“ Am 10.10.2009 schafften die Rottenburger die Sensation und gewannen 3:2 beim SCC Berlin.

Ex-Rottenburger Zimmermann mit BRV auf Platz Drei

Die Berliner stehen mit 46 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. In den verbleibenden zwei Begegnungen steht der TVR, sowie ein Gastspiel in Bühl auf dem Programm. In den Berliner Reihen ist mit Jan Zimmermann ein Ex-Rottenburger und Eigengewächs der Schwaben vertreten. Zimmermann spielt seit dieser Saison in der Hauptstadt.

Volleyball-Tempel-Premiere für Peemüller

Neben dem Trainer ist für einen weiteren Akteur ein Spiel vor solch einer Kulisse etwas ganz Besonderes: Richard Peemüller kam Ende Januar vom Zweitligist SV Fellbach nach Rottenburg. In den vergangenen sechs Wochen hat sich Peemüller gut in Rottenburg eingelebt: „Ich fühle mich wohl in der Stadt und im Team. Ich denke, dass ich mich hier auch seither gut weiterentwickelt habe. Ich lerne täglich dazu.“ Für den Diagonalangreifer ist es das erste Spiel bei den BR Volleys, deren Heimarena er bisher nur als Zuschauer erlebt hat.

Als Absteiger nach Berlin

Die sportliche Situation der Domstädter ist seit dem vergangenen Wochenende traurige Gewissheit: Die Mannschaft steht als sportlicher Absteiger fest und kann sich tabellarisch nicht mehr verbessern. Dennoch sind die verbleibenden zwei Spiele wichtig. Peemüller: „Wir wollen uns ordentlich verkaufen und wollen zeigen, was wir können.“ Für den Student der Wirtschaftswissenschaften wird die Reise an die Spree auch ein Wiedersehen mit Freunden und Familie: Aus seiner Heimatstadt Dresden werden bekannte Gesichter nach Berlin kommen, um ihn und die Mannschaft zu unterstützen.

Das Spiel auf Facebook und Co.

Das Spiel wird wie immer LIVE auf sporttotal.tv übertragen. TVR-Fans haben die Möglichkeit, die Partie mit anderen Interessierten im FBI-Diner Rottenburg zu schauen. Alle Auswärtsspiele der Domstädter werden dort via Livestream gezeigt. Eine vorzeitige Reservierung wird empfohlen. Wer die Partie nicht im Bewegtbild verfolgen kann, findet weitere interessante Beiträge auf den Social-Media-Kanälen des TV Rottenburg unter dem Hashtag #BRVTVR.

Weitere interessante News

Kai Wolf – Halb Mensch, halb Maschine

Mit Kai Wolf verlieren wir unseren zweiten Spieler an Nordamerika. Kai verlässt uns in Richtung Amerika. Bei ihm stehen die Zeichen jedoch auf Wiedersehen. Nach seinem, hoffentlich erfolgreichen Abitur, wird Kai die Koffer packen und sich ein Jahr dem Studium ...
Weiterlesen …

Vincent Wachendorfer – Den Rhythmus im Blut

Das kurze Intermezzo von Vincent Wachendorfer auf der Diagonalposition endet bereits leider nach einer halben Saison. Das Rottenburg Eigengewächs kam aus der Bezirksliga in die 3. Liga und wird uns in Richtung der Oberligamannschaft verlassen. Vincent sollte erstmals als Back ...
Weiterlesen …

Steve Mäder – nicht nur der Burger King wird ihn schmerzlich vermissen

Unser Kanadier Steve Mäder verlässt uns nach drei Jahren in Rottenburg wieder in Richtung Kanada. Nachdem er nun seine Ausbildung als Schreiner beendet hat, ruft die weite Wildnis ihren verloren Sohn wieder zurück. Der in Kanada Grand Prairie aufgewachsene Steve ...
Weiterlesen …
Translate »