4:0 gegen Freiburg

4. September 2019

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg haben das erste Testspiel der Saison gegen die FT 1844 Freiburg mit 4:0(25:16,25:12,25:11,25:13) gewonnen.

Alle auf dem Feld

Alle sich derzeit schon in Rottenburg befindenden Spieler setzte Neu-Coach Christophe Achten in der Begegnung ein. Rottenburgs neuer Libero Taichi Kawaguchi (L, Japan) war erst am Vortag in Deutschland gelandet und stand dennoch zwei Sätze auf dem Feld. James Weir (MB, Australien) wird erst im Oktober in Rottenburg erwartet.

Dervisaj: „Das war ja erst der Anfang“

Ebenfalls neu am Neckar ist Leon Dervisaj. Der Zuspieler fühlt sich nach den ersten Wochen in Rottenburg sehr wohl und war auch mit seiner TVR-Premiere zufrieden: „Es ist ein super Gefühl, jetzt hier richtig angekommen zu sein. Ich denke wir haben ein gutes Spiel gemacht, wo auch viele Dinge noch nicht geklappt haben. Obwohl wir so viel gewechselt haben, war unser Level sehr ausgeglichen. Daran sieht man, wie gleichmäßig unser Team ist. Wir müssen nun weiter an uns arbeiten, denn das war ja erst der Anfang.“

Testspiel im Rahmen des Volleycamp

Das erste Vorbereitungsspiel der Saison fand traditionell im Rahmen des AOK-volleycamp statt, das in dieser Woche in der Volksbank-Arena stattfindet. Vor dem Testspiel fand der Grillnachmittag mit den TeilnehmerInnen des Camps sowie deren Familien statt. Dementsprechend viele gespannte Gesichter sah man auf der Tribüne während der Begegnung. Auch zahlreiche Funktionäre des Vereins ließen es sich nicht nehmen, die ersten Ballwechsel der Saison und die neuen Spieler im Team zu beobachten.

Achten: „Step by Step“

Rottenburgs neuer Cheftrainer Christophe Achten ordnete die Begegnung defensiv ein. „Ich denke es war ein gutes Spiel und auch Freiburg hat ordentlich dagegen gehalten. Mir hat gefallen, dass wir stabil geblieben sind, obwohl wir viel rotiert haben. Ich bin zufrieden mit der Leistung aller Spieler. In den kommenden Wochen geht es nun darum, Step by Step unser System zu finden und das Talent, das in unserer Mannschaft steckt, zu entwickeln.“

Weitere interessante News

Zwangspause

Der „Soft-Down“ bringt wieder weite Teile des öffentlichen Lebens zum Pausieren, sodass auch die Rottenburger-Volleyball-Arena eine Zwangspause einlegt. Spieler und Trainer müssen sich mit der Gesamtlage auch erst noch arrangieren, schließlich ist eine 4-wöchige Pause keine Regel. Nutzen die Zeit ...
Weiterlesen …

TVR mit irrem Comeback

Die Rottenburger Volksbank Arena bleibt diese Saison eine uneinnehmbare Festung. Selbst insgesamt acht Matchbälle reichten dem USC Freiburg nicht, um den TV Rottenburg in Dritten Liga zu besiegen. Am Ende triumphierten die Domstädter vor gut 200 Zuschauern mit 3:2 (25: ...
Weiterlesen …

+++ UPDATE +++ Aktualisiertes Hygienekonzept am Heimspieltag gegen Freiburg

+++ UPDATE +++ Es dürfen nun wieder 280 Zuschauer beim morgigen Spiel dabei sein! Die Anmeldung zum Spiel ist bis um Spielbeginn möglich. Die jüngsten Entwicklungen in der Corona-Pandemie machen auch vor der Volleyball-Abteilung des TV Rottenburg nicht Halt und ...
Weiterlesen …
Translate »