TVR Damen 1 vs. TSG Reutlingen

5. Februar 2024

Nach einer intensiven Trainingswoche trafen die Damen 1 des TV Rottenburg vor heimischer Kulisse auf die direkten Tabellennachbarinnen der TSG Reutlingen. Von Beginn an war es ein Spiel auf Augenhöhe mit starken Abwehraktionen auf beiden Seiten. Das variable Angriffsspiel der Rottenburgerinnen machte es dem gegnerischen Block schwer, sodass der erste Satz mit einem Spielstand von 25:22 nach Hause geholt werden konnte.

Getragen vom Jubel der zahlreichen Fans starteten die Rottenburgerinnen in den zweiten Satz und konnten auch diesen Dank einer starken Aufschlagserie von Mahendra Scharf in der umkämpftenCrunchtime für sich entscheiden (25:19).

Geschlossen und voller Siegeswillen ging es in den dritten Satz. Durch gekonnte Passverteilungen gelang es Juliane Uhr, all ihre Angreiferinnen in Szene zu setzen. Insbesondere Alena Jung brillierte mit einer Serie starker Angriffe, was maßgeblich zum Erfolg des dritten Satzes beitrug (25:19).Durch alle Sätze hinweg glänzten die Rottenburgerinnen mit einem starken Block rund um Mia Zorn
und einer nahezu undurchdringlichen Abwehrleistung des gesamten Teams. Dadurch und durch die positive Energie auf und neben dem Feld konnte der TVR einen Großteil der langen Ballwechsel und am Ende auch das ganze Spiel 3:0 für sich entscheiden.

Trainer Tim Schöne fasste das Spiel mit folgendem Zitat zusammen: Heute hat sich gezeigt, was passiert, wenn Teamgeist auf harte Arbeit trifft. Auf ein 3:0 gegen Reutlingen mussten wir lange warten, denn ihre Spielweise setzt uns normalerweise zu – diesmal haben wir dem Spiel jedochunseren Stempel aufgedrückt und die Gegnerinnen nicht zu ihrem Spiel finden lassen. Wir wissen aber auch, dass dieser Sieg nur ein weiterer Schritt auf unserem Weg ist, und wollen in den nächsten Wochen noch mehr schritte machen!”

Es spielten: Pia Angstenberger, Nele Baur, Charlotte Göbel, Johanna Gräser, Nina Götz, Nelja Hensler, Alena Jung, Katrin Renz, Mahendra Scharf, Juliane Uhr, Hannah Vetter, Mia Zorn